Trennkost Diät

In jedem Jahr schauen im Frühling die Menschen auf ihre Figur und stellen fest, bis zur kommenden Badesaison muss noch etwas an der Gewichtsschraube gedreht werden. Um das Idealgewicht zu erreichen, wird, überlegt, welche Diät eignet sich am besten, damit das Gewicht reduziert werden kann. Eine der Möglichkeiten, um einige der überschüssigen Pfunde zu verlieren, ist die Trennkost-Diät.

Der Vorteil einer Trennkost-Diät ist der Umstand, es darf fast alles gegessen werden. Doch wie aus dem Namen hervorgeht, dürfen einige Lebensmittel nicht gemeinsam aufgenommen werden, sondern müssen getrennt gegessen werden. Bei dieser Art der Ernährung werden die Lebensmittel in drei Kategorien untergliedert. Die Rede ist von Eiweiß, Kohlehydraten und neutralen Produkten. Die neutralen Produkte dürfen mit Lebensmitteln aus Eiweiß und Kohlehydraten kombiniert werden. Zu den neutralen Lebensmitteln gehören Milchprodukte, Öle, Fette sowie Obst und Gemüse.

Zur Gruppe der Kohlehydrate zählen, Kuchen, Honig, Zucker, Brot, Nudeln, Reis und Kartoffeln. In der Gruppe der Eiweiße sind Fleisch Fisch und Meeresfrüchte zu finden. Das Ziel dieser Diät ist es, Eiweiße und Kohlehydrate streng voneinander zu trennen. Ein weiterer wichtiger Punkt ist die Aufteilung der Mahlzeiten. Am Tag sind vier mittlere Portionen zu essen. Dabei werden zu den beiden ersten Mahlzeiten nur die Lebensmittel mit Eiweiß gegessen. In der zweiten Tageshälfte sind die Produkte mit den Kohlehydraten an der Reihe. So wird am Abend nur noch Fleisch oder Fisch zu sich genommen und es wird komplett auf die Produkte aus der Eiweißgruppe verzichtet. Lediglich die neutralen Lebensmittel dürfen zu jeder Mahlzeit gegessen werden.

Wer sich dieses System zu eigen macht, wird sich über einen Gewichtsverlust freuen dürfen. Das Problem vieler Diäten ist, dass diese auf lange Sicht einfach nicht durchgehalten werden. Einige Programme zum Abnehmen orientieren sich zu einseitig auf bestimmte Lebensmittel, wodurch es zu einem Vitaminmangel kommen kann. Anders gestaltet sich die Situation bei der Trennkost-Diät. Hier kommen fast alle Lebensmittel auf den Tisch, wodurch dem Köper ausreichende Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente zugeführt werden. Bei der Trennkost-Diät wird eine langfristige Ernährungsumstellung dazu führen, dass die abgespeckten Pfunde auch gehalten werden. Der gefürchtete Jo-Jo-Effekt ist kaum zu erwarten, da die Ernährung sehr breit gefächert erfolgen kann.

Die Nachteile der Trennkost sind darin zu sehen, dass diese Art der Ernährung schon seit über 100 Jahren bekannt ist. Zur damaligen Zeit waren die mikro-biologischen Verdauungsvorgänge nicht so erforscht wie heute. Die Gegner dieser Diät vertreten den Standpunkt, dass der Mensch seit Jahrtausenden mit der Mischkost lebte und der Verdauungstrakt sich darauf eingestellt hat. Die Gegner favorisieren andere Möglichkeiten, um das Körpergewicht zu minimieren.