4 Wochen Crash Diät

Auf der Suche nach einer 4 Wochen Crash Diät findet man nicht viel im internet und wenn soll man auf den Portalen Geld für diese Diät zahlen. Doch was ist die 4 Wochen Crash Diät und kann man damit wirklich erfolgreich abnehmen? Ist der Zeitraum von vier Wochen überhaupt realistisch?

4 Wochen Crash Diät

Eine Diät mit genau dieser Bezeichnung gibt es eigentlich nicht. Doch da immer mehr Menschen schnell abnehmen wollen gibt es sogenannte „Crash Diäten“. Also Diäten bei denen man in kürzester Zeit viel Gewicht verlieren kann. Ob bei einer Crash Diät nun 10 Tage, 2 Wochen oder 4 Wochen realistisch sind ist nicht genau zu sagen. Schließlich hängen damit recht viele Faktoren zusammen. Ebenso ist es abhängig von aktuellen Gewicht, aktuelle Fitnesslevel und den aktuellen Essgewohnheiten. Wer ein absoluter Neuling ist der braucht diese Crash-Tage warscheinlich allein für die Vorbereitung.

In 4 Wochen abnehmen

Der Gedanke in vier Wochen genug Pfunde purzeln zu lassen klingt verlockend. Diesen Gedanken in die Tat umzusetzen lässt viele aber sicherlich verzweifeln. Grundsätzlich sollte man sich nicht zwingen, innerhalb so kurzer Zeit ganz viele Pfunde purzeln zu lassen. Je nach körperlicher Verfassung und Lebensgewohnheiten sollte man die Laufzeit anpassen. Menschen mit leichtem Übergewicht bzw. mit ein wenig Winterspeck von den Feiertagen können durchaus nach vier Wochen gute Erfolge erzielen. Wer mit starkem Übergewicht zu kämpfen hat sollte es langsamer angehen und sich nicht derartige Ziele setzen.

Die 4 Wochen Diät

Wer jetzt mit einer 4 Wochen Crash Diät starten möchte sollte schon Erfahrungen mit Ernährung und Fitness gemacht haben. Im Ersten Schritt ist ein angepasster Diätplan erforderlich damit die Tagesziele erreicht und kontrolliert werden können.

Der Diätplan sollte kalorienarme Rezepte beinhalten und mit drei Mahlzeiten bei insgesamt etwa 1200 kcal pro Tag liegen.  Im Internet finden sich gute Vorlagen um diesen Tagesverbrauch nicht zu überschreiten.

Neben der richtigen Ernährung sollte man in jedem Fall Sport mit ins Programm nehmen. Ideal wäre natürlich ein Fitnessstudio und ein personal Trainer der einen anspornt. Dieser kann euch auch zeigen was die besten Kalorienkiller im Fitnesstudio sind. Solltet ihr schlechte Erfahrungen mit Fitnesstudios gemacht haben oder einfach nur ein Sportmuffel sein könnt ihr natürlich auch auf die Kalorienkiller ausserhalb des Fitnesstudios zurückgreifen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.